Stormarner Bildungsgespräche am 1. Juni mit Sönke Rix, MdB

Der Bundestagsabgeordnete Sönke Rix hat maßgeblich am außerschulischen Förderteil des „Corona-Aufholpakets“ mitgewirkt und berichtet beim 2. Stormarner Bildungsgespräch über die geplante Verwendung der Bundesmittel. Foto: SPD-SH

Generation Corona – Was kann man für Jugendliche in Stormarn machen?
„Arbeitsforum Bildung“ der SPD-Stormarn lädt zum zweiten Online-Gespräch

Bad Oldesloe – Das zweite, von Corona geprägte und durch wiederholte Schulschließungen dominierte Schuljahr nähert sich dem Ende und immer noch steht die Frage „Wie geht’s weiter?“ im Raum. Die „Stormarner Bildungsgespräche“ beschäftigen sich deswegen mit dem Thema „Generation Corona – Was kann man für Jugendliche in Stormarn machen?“.
Im Mittelpunkt steht dabei das im April vom Bundestag beschlossene „Zwei-Milliarden-Corona-Aufholpaket“. Dieses sieht nicht nur eine Milliarde für Hilfen zum Aufholen von Lerndefiziten vor, sondern es sollen auch Projekte des „Wiederauflebens des sozialen Miteinanders“ der Kinder und Jugendlichen unterstützt werden. So sollen besonders Ferienfreizeiten und außerschulische Angebote der Jugendarbeit gefördert werden.

Das „Arbeitsforum Bildung“ der SPD-Stormarn konnte für die aktuelle Videokonferenz den Bundestagsabgeordneten Sönke Rix als kompetenten Gesprächspartner gewinnen. Der Schleswig-Holsteiner Rix hat sich seit 2005 vor allem als Familienpolitiker einen Namen gemacht und maßgeblich am außerschulischen Förderteils des Corona-Aufholpakets mitgewirkt.
Doch, was kann man nun für Jugendliche in Stormarn machen? „Wir möchten von Herrn Rix erfahren, wofür die neuen Bundesmittel zur Verfügung stehen und gemeinsam mit Trägern der Jugendarbeit und den TeilnehmerInnen der Online-Diskussion herausarbeiten wo die Fördermittel in Stormarn benötigt und am besten eingesetzt werden“, erklärt Durmis Özen, der Sprecher des Arbeitsforums Bildung.

Die Online-Veranstaltung findet Dienstag, dem 1. Juni ab 19:00 Uhr statt.
(Es wird bis zum 30. Mai um Anmeldung zur Online-Konferenz unter Arbeitsforum.Bildung.spd-stormarn@gmx.de gebeten.
Kurz vor der Veranstaltung werden die Zugangsdaten per Mail verschickt. Eine Teilnahme per Telefon ist nicht möglich.)

In loser Reihenfolge möchte das „Arbeitsforum Bildung“ mit den „Stormarner Bildungsgesprächen“ Interessierten eine Plattform und ein Sprachrohr bieten. „Wir heißen alle willkommen, die an diesen Themen dran sind, nicht nur Fachpersonal, auch Eltern, Schüler*innen, Abgeordnete, Gewerkschafter*innen, die sich mit die Thema Bildung beschäftigen, sind herzlich eingeladen, ihre Meinung beizutragen, sich auszutauschen und neue Leute kennenzulernen!“, so Özen, der innerhalb des SPD-Kreisvorstandes für Bildungsthemen zuständig ist.

Durmis Özen Palma
„Arbeitsforum Bildung“ der SPD Stormarn